Körperkraft und die Poesie des HipHop verschmelzen dabei zu einer sinnlichen Einheit, die im Zusammenwirken mit dem Bühnenbild Olivier Bornes und der Musik von Régis Baillet lebendige, pulsierende Szenenbilder schafft. Die Simultaneität der Bewegungen, die vom unwiderstehlichen Energiestrom der Musik mitgerissen werden, ist bestechend und lässt ein umwerfendes Gefühl von Gemeinschaft hervortreten. Dennoch lässt Opus 14 auch Raum für die Individualität der einzelnen Tänzer, durch deren Verschiedenheit eine kreative Reibung entsteht.

Dass dem HipHop immer auch ein soziales und politisches Engagement zu Grunde liegt, ist auch Opus 14 anzumerken. Kader Atou widmet das Werk den Schwachen und will es als Ode an die Menschlichkeit verstanden wissen. Quelle: Theater im Pfalzbau

 

Choreographie
Kader Attou

Musik
Régis Baillet – Diaphane

Bühne
Olivier Borne

Illustrationen
Ludmila Volf

Licht
Denis Chapellon

Kostüme
Nadia Genez

Kosten
Preise 35 € / 30 € / 25 € / 20 €
Familienpaket 92 € / 80 € / 64 € / 48 €