AILEY II wurde 1974 von dem 1989 verstorbenen Alvin Ailey als Repertory Ensemble ins Leben gerufen und verkörpert Aileys bahnbrechende Mission, eine erweiterte kulturelle Gemeinschaft aufzubauen, die Tanzaufführungen, Training und Gemeinschaftsprogramme für alle Menschen bietet. Unter der künstlerischen Leitung von Troy Powell, selbst ehemals Tänzer bei Alvin Ailey, verbinden die jungen Tänzerinnen und Tänzer, die auch heute noch alle der Ailey School entstammen, ihre hohe Kunst mit Formen des Modern Dance und Elementen des klassischen Balletts und sind damit zum Inbegriff für jungen, innovativen und anspruchsvollen modernen Tanz geworden. Längst hat sich die Juniortruppe von Alvin Ailey, dem legendären Tänzer und Choreographen, der seit Ende der fünfziger Jahre mit seiner Alvin Ailey Dance Company die Tanzwelt prägte, zu einem sehr eigenständigen Ensemble entwickelt. AILEY II vereint die Energie von zwölf der talentiertesten jungen Tänzerinnen und Tänzer mit einem spannenden Repertoire aus zeitlosen Klassikern und faszinierenden Werken zeitgenössischer Choreographen, zu dem die New York Times formulierte: “Es gibt nichts Schöneres als einen Abend mit AILEY II“. Virtuose Körperbeherrschung, technische Brillanz und die außergewöhnlich vitale und ästhetische Ausstrahlung von AILEY II begeistern nicht nur in den USA das Publikum. Quelle:Theater im Pfalzbau

 

WHERE THERE ARE TONGUE (2018)
Choreographie: Bradley Shelver
Musik: Lo Còr De La Plana*
Kostüme: Mark Eric
Lichtdesign: Josh Monroe

STILL (2019)
Choreographie: Kirven Douthit-Boyd
Komposition Byron Lamar Harris*
Kostüme: Jon Taylor
Lichtdesign: Burke Brown

BREAKING POINT (2017)
Choreographie: Renee I. McDonald
Musik: Audiomachine*
CKostüme: Taylor S. Barnett
Lichtdesign: Brandon Stirling Baker

Kosten
54 € / 46 € / 38 € / 30 €