Mit dem Geruch nach Pampa, nach Tango und nach Mate. So ist Villafañe. Ein Kaff irgendwo auf der Landkarte, wo die Magie angekommen ist um zu bleiben. Villa Fañe ist dieser Ort, den ich liebe. Mit seinen tragikomischen Gespenstern, dem mutigen Bäcker, dem richtig gaunerischen Gauner, seinem verhexten Schloss und, warum nicht, dem kleinen Johannes und der kleinen Maria, die gemeinsam auf ihre ewige Liebe achten und pflegen, damit die Bewohner des Kaffs weiterhin erleuchtet bleiben.

Javier Villafañe (1909 – 1996).
Schriftsteller, Poet, Erzähler, Essayist, Denker und Globetrotter. Angesehen als Vorläufer des argentinischen Puppentheaters, hinterließ er ein fruchtbares Werk, das in verschiedene Sprachen übersetzt wurde und in fast allen iberoamerikanischen Ländern darstellbar ist. Seine Texte wurden in vielen verschiedenen Orten der Welt anerkannt und preisgekrönt, denn sie sprechen sowohl Kinder als auch Erwachsene an.
Quelle: Karlstorbahnhof

 

Einlass
14:30 Uhr

Kosten
Eintritt regulär 7 €, ermäßigt 5 €, für Gruppen ab 15 Personen 4 €

Info
nach Javier Villafañe, Erzählungen / Cuentos
Für Kinder ab 3 Jahren. Spieldauer 55 Minuten

Argentinien Gruppe Rhein Neckar e. V.