Die besondere Führung mit Ursula Dann durch die aktuelle Ausstellung “Bild und Blick – Sehen in der Moderne”: Die Ausstellung zeigt mit Werken von Otto Freundlich, Raimund Girke, Gotthard Graubner, František Kupka, Piet Mondrian, Jackson Pollock und anderen, wie der Weg der Abstraktion im 20. Jahrhundert mit einer Konzentration auf die malerischen Mittel einhergeht. Dabei wird die Frage thematisiert, wie sich der Verzocht auf figurative und erzählerische Mittel auf die Bildwahrnehmung auswirkt.

Die Teilnehmenden der Führung bestimmen deren Verlauf und die Inhalte aktiv mit. Es gilt wie immer: Fragen und Meinungen erwünscht. Quelle: Wilhelm-Hack-Museum

 

Kosten
Teilnahme und Eintritt sind kostenlos.