Die zweite Biennale für aktuelle Fotografie untersucht unter dem Titel The Lives and Loves of Images, wie die Fotografie zum Symbol für die Extreme unserer Gesellschaft wurde. Kurator David Campany widmet sich in seinem Konzept den widersprüchlichen Gefühlen, die Fotografie in uns auslösen kann – von leidenschaftlicher Zuneigung bis hin zu starker Skepsis. Die Biennale zeigt insgesamt sechs Ausstellungen in sechs Häusern in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg mit zeitgenössischen und historischen Arbeiten von rund 70 internationalen Künstler*innen und Fotograf*innen.

Die Ausstellung im Kunstverein Ludwigshafen trägt den Titel All Art is Photography und setzt sich mit der Tatsache auseinander, dass wir Kunstwerke verschiedenster Genres oft zuerst durch Fotografie wahrnehmen. Manche der beteiligten Fotokünstler*innen reflektieren die kulturelle Bedeutung von gedruckten Kunstbüchern. Andere wagen einen zweiten Blick auf die physischen Räume, in denen Kunst geschaffen und ausgestellt wird. Wieder andere beschäftigen sich mit dem komplizierten Verhältnis der Kamera zu Gemälden und Skulpturen als ästhetische Objekte. Quelle: Kunstverein Ludwigshafen

Es erscheint ein Katalog.
Weitere Informationen zur Biennale: www.biennalefotografie.de.
Begleitprogramm zum Abrufen: https://biennalefotografie.de/news/rahmenprogramm

Öffnungszeiten:
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten während der Biennale: Dienstag bis Sonntag von 11-18 Uhr

Eintritt pro Ausstellung
Pay what you want: Die Höhe des Preises wählen Sie selbst.