Ruth Hutter kehrt nach Jahren auswärts mit einer Einzelausstellung in ihre Heimatstadt zurück. Für das Stadtmuseum Ludwigshafen entwickelt sie eine Reihe neuer Arbeiten. Neben der Ausstellung werden unter anderem  ergänzende Kunst-Abende im Kulturzentrum dasHaus stattfinden.

Für die Ausstellung im Stadtmuseum hat sich die Künstlerin unter Verwendung unterschiedlicher Formate und Materialien vor allem den Themenfeldern Körper, und (vermeintliche) Gewalt im weitesten Sinne gewidmet. Entstanden sind dabei Arbeiten, die separierte Körperteile in rätselhafte, neue Kontexte stellen.

Durch Ruth Hutters künstlerische Kombinationen und Anordnungen entstehen so für die Betrachterin und den Betrachter unvorhergesehene Interpretationsmöglichkeiten – ursprüngliche Bedeutungen verschieben sich und lassen Raum für neue Blicke auf bislang als bekannt Eingeordnetes.

Ihre Beschäftigung mit Körpern und Körperlichkeit lässt einerseits Facetten des Schmerzes als auch ein Spiel mit kollektiv verankerten Symboliken entdecken.Quelle: ludwigshafen.de

 

Kosten
Eintritt frei