Mit Aki Takase spielte Erwin Ditzner bereits beim Enjoy Jazz Festival 2017 im Rahmen seiner „Carte Blanche“ in einer Quartett-Besetzung. Das Konzert ist 2019 der erste Beitrag der im Vorjahr begründeten Jazzreihe „Ditzners Club“ des Schlagzeugers Erwin Ditzner. Mit der Reihe bringt der Musiker ein abwechslungsreiches Konzertprogramm ins Museum. Zu jedem Auftritt lädt Ditzner weitere Musikerkolleginnen und –kollegen ein und präsentiert sich so in musikalisch vielfältigen Konstellationen.

Der erfolgreiche Schlagzeuger Erwin Ditzner wirkte an circa 30 Alben mit, trat in zahlreichen Fernseh- und Rundfunksendungen und ist regelmäßiger Gast des internationalen Festivals Enjoy Jazz. Er ist in allen Genres zu Hause und bekannt für die Reduktion seines Drumsets.  Die in Japan geborene Aki Takase studierte dort klassisches Piano, entdeckte jedoch schnell den Jazz für sich. Bekannt wurde sie vor allem durch ihren Auftritt beim Jazzfest Berlin 1981. Seit 1988 lebt die Musikerin in Berlin. Sie arbeitete unter anderem mit musikalischen Größen wie Alexander von Schlippenbach, Han Bennink, Evan Parker, Paul Lovens, David Murray oder Louis Sclavis zusammen. Quelle: Wilhelm-Hack-Museum

 

Kosten
jeweils 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.
Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich.