Wie hoch, breit, tief und flexibel ist ein Bild? Die Fotografie ist heute mehr denn je ein hybrides Medium, das uns in vielerlei Gestalt begegnet. Als Gegenpart zur Ausstellung 1 x 1 der Kamera am selben Ort, untersucht dieses Kapitel der Biennale die Öffnung und Erweiterung des Mediums – weg vom klassischen Papierabzug.

Die Künstlerinnen und Künstler, die hier vorgestellt werden, experimentieren mit Bildsprachen, Perspektiven, Installationsweisen und damit einhergehend auch den Erzählstrategien von Fotografie. (Kuratiert von Christin Müller)

 

Teilnehmende
Trisha Baga, Rosa Barba, Dirk Braeckman, Marcel Broodthaers, Georges Demeny / Étienne-Jules Marey, Barbara Kasten, Yves Klein, Daido Moriyama, Oscar Muñoz, Pétrel I Roumagnac (duo), Barbara Probst, Ed Ruscha, Buky Schwartz, Sebastian Stumpf

Informationen
www.biennalefotografie.de